• Andreas Skrenty

"Stand up for those who can't"



Wir hatten von einer tollen Aktion gehört, die auch noch in Mannheim Station macht. Über eine gute Freundin kam dann der Kontakt zustande, so dass wir ständig auf dem Laufenden waren.

Der Initiator des Projekts, Marc-Kevin Scholz, hatte schon seit längerem die fast schon wahnwitzige Idee, auf einem Board (SUP) den Rhein vom Bodensee bis zur Rheinmündung zu paddeln! Immerhin 1111 km in 21 Tagen! Respekt!


Am 13.7. konnte es dann endlich in Konstanz losgehen. Und dazu steht die ganze Aktion unter dem Motto "Stand up for those who can't" (also Aufstehen für die, die es nicht können). Marc-Kevin möchte auf seiner Tour Spenden sammeln für die "Wings for life"-Stiftung, die sich in der Rückenmarksforschung engagiert.

Wenn ihr auch unterstützen wollt, hier der Link zum Projekt:

https://www.fairplaid.org/1111km

Am 21.7. wurde Mannheim erreicht und am nächsten Morgen sind wir dann auch zur Stelle gewesen. Bevor es auf dem Rhein weiterging, hatten wir die Gelegenheit Marc-Kevin und seine Begleitung auf dem Rad, seine Freundin und sein Vater, persönlich kennen zu lernen.





Alle sehr sympatisch und offen. Wir konnten frei fotografieren und dabei noch nett plaudern. Hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Und danke, dass wir zumindest mit der Kamera, ein Teil des Projekts sein konnten. Wir werden den Verlauf intensiv weiterverfolgen und drücken die Daumen, dass alles nach Plan läuft, viel Geld gesammelt werden kann und dass alle gesund bleiben.

Tägliche Updates zur Tour gibt es auch auf Instagram: marckevins



Wir hoffen, dass in unseren Bildern ein bisschen die Atmosphäre rüberkommt und euch vielleicht auch motiviert das Projekt zu unterstützen. Wir finden, es ist es absolut Wert.


141 Ansichten